Passbildgröße bei einer Bewerbung

Eine festgelegte Norm gibt es nicht für die richtige Größe eines Bewerbungsfotos, dennoch liegt das übliche Format bei 3,5 x 4,5 cm oder 4 x 5,5 cm für ein Foto, das auf dem Lebenslauf angebracht werden soll. Ist ein Bild für das Deckblatt der Bewerbung vorgesehen, bieten die meisten Fotografen größere Fotoabzüge an: zwischen 5 x 7,5 cm bis hin zu 7 x 10 cm groß kann das Bild für diesen Zweck sein.

Bewerbungsfoto Größe Diese Größenangaben gelten als Richtlinie für Bewerber, die in eher konventionellen Berufen arbeiten möchten. Grundsätzlich gilt, dass eine große Darstellung auf dem Deckblatt einen großzügigen Eindruck beim Auswählenden hinterlässt und diese einem kleineren Abzug vorzuziehen ist. Um einen professionellen Eindruck zu hinterlassen, ist neben der richtigen Größe ebenso wichtig, dass das Foto in optimaler Qualität ohne sichtbare Pixel, in natürlichen Farben (oder aber schwarz-weiß) und im richtigen Seitenverhältnis abgebildet ist.

Kreative Bewerbungen bleiben in Erinnerung

Für Bewerber mit einem kreativen beruflichen Hintergrund oder die Bewerbung für einen Praktikums-Platz sind diese Standards noch weniger verbindlich. Das Bild sollte auch hier ein großzügiges Maß haben, jedoch ist es in diesen Fällen häufig das ungewöhnliche Format, das ausschlaggebend für die Einladung zum Gespräch ist und die Kreativität des Absenders unterstreicht. Ein professionelles Fotostudio ist bei der Anfertigung im Querformat oder für ein quadratisches Foto der richtige Ansprechpartner. Das Bild muss sich dann aber absolut sicher in die dazugehörigen Bewerbungsunterlagen einfügen und darf aufgrund seiner ungewöhnlichen Optik nicht negativ auffallen.